Sprachförderung

SPATZ – Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf

„Die frühkindliche Sprachbildung und Sprachförderung ist zentrales Anliegen der Bildungspolitik Baden-Württembergs. Das Gesamtkonzept Baden-Württembergs zur Sprachförderung orientiert sich an der individuellen Entwicklung und an den Bildungsprozessen der Kinder. Deshalb sollen Kinder von Anfang an Unterstützung und Förderung erfahren. Das Bildungs- und Entwicklungsfeld „Sprache“ ist zentrales Element des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung in baden-württembergischen Kindergärten und weiteren Kindertageseinrichtungen. Die Sprachkompetenz aller Kinder wird durch eine ganzheitlich ausgerichtete Sprachbildung während der gesamten Kindergartenzeit gefördert.“ Haben Kinder darüber hinaus zusätzlichen Sprachförderbedarf, besteht im Rahmen von „Spatz“ die Möglichkeit, zusätzliche intensive Sprachförderung im Kindergarten anzubieten.

Siehe: https://www.l-bank.de/

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.kultusportal-bw.de/KINDERGAERTEN-BW,Lde/Startseite/SPATZ

Seit 2017 beteiligt sich das Familienzentrum am Bundesprogramm Sprach-Kita. Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Die weiteren Schwerpunkte des Bundesprogramms Sprach-Kitas sind inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien. Die Teams in den Sprach-Kitas werden durch zusätzliche Fachkräfte verstärkt, die sie bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung unterstützen. Darüber hinaus wird eine zusätzliche externe Fachberatung die Kitas in ihrer Qualitätsentwicklung begleiten.

Weitere Infomrationen finden Sie unter:

https://www.plattform-sprach-kitas.de/goto.php?target=root_1&client_id=inno

„Sprache ist der Schlüssel. Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Studien aus den letzten Jahren haben gezeigt, dass sprachliche Kompetenzen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg haben.“ (Praxishilfe Bundesprogramm)

Als Sprach-Kita haben wir eine zusätzliche Fachkraft zur Unterstützung unseres Teams bekommen. Die zentrale Aufgabe der zusätzlichen Fachkraft ist die Beratung, Begleitung und fachliche Unterstützung des Kita-Teams. In einem ersten Schritt wurde am Pädagogischen Tag im Team gemeinsam beraten, wie die Umsetzung der alltagsintegrierten Sprachbildung gestaltet werden kann. Die Ideen sprudelten und so dürfen sich die Kinder (und ihre Eltern) auf einige Neuentwicklungen freuen:

So werden wir in diesem Jahr ein Bücherzimmer im Dachgeschoss einrichten, das zu Bilderbuchbetrachtungen, Geschichtenhören und zum Verweilen einlädt und einen ruhigen Rückzugsort für die Kinder bietet. Darüber hinaus wird jede Gruppe eine Büchertasche anbieten, die übers Jahr mit wechselnden Büchern ausgestattet wird und die sich die Familien für zu Hause ausleihen können. Im Kindergartenalltag wird das Thema Sprache und Schrift gegenwärtig sein, z.B. durch den vermehrten Einsatz von Bildern und Buchstaben als Elemente der Raumgestaltung.

Wir hoffen, dadurch Impulse für die weitere sprachliche Entwicklung zu setzen und wünschen allen Kindern, dass sie hierbei viel Freude haben werden.